In Aglasterhausen hat uns ein Kunde beauftragt seine Fassade wieder herzustellen. Da am Gebäude keine Drainage verlegt wurde, hatte der Kunde immer wieder Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit, welche den Putz abblättern lies. Nun bleib nichts anders übrig als die Wand ca. 40-50 cm frei zu legen. Danach werden nun folgende Schritte durch uns ausgeführt:

  1. Mit einem Dampfstrahler gesäubert.
  2. Nach 2-3 Tagen trocknen wird die Wand mit Remmers Kiesol grundiert und
  3. 2 mal mit Dichtschlämme von Remmers behandelt.
  4. Danach wird ein Sanierungsputz aufgetragen.

Auch ein paar Bilder dürfen natürlich nicht fehlen.

 

Update 25.04.2014

Nach dem Trocknen des Mauerwerks wurden die Fugen und größere Löcher mit einem Grundputz ausgebessert. Danach wurde eine Dichtschlämme inkl. Kiesol aufgetragen. Sofort danach wurde mit Remmers Dichtspachtel die Fläche komplett abgezogen.

Nun wird eine Noppenbahn verlegt und der Kunde kann seinen Hof wieder pflastern. Danach gehen wir die Fassade an 🙂 Bilder folgen versprochen!